Licht am Horizont

Seit Mai begleitet uns das grosse Sommerthema, die uns aufforderten, uns mit unseren Einschränkungen, alten Geschichten, früheren Erfahrungen, aber auch mit unserer Verantwortlichkeit oder Autoritätskonflikten, auseinanderzusetzen. Es ist wahrscheinlich, dass du in einem deiner Lebensbereiche das Gefühl hattest, an Ort und Stelle zu treten, was verschiedene Gefühle auslösen konnte, wie  z. B. Trauer, Wut, Ohnmacht oder dich sogar depressiv fühlen liess.

Egal, was dich diesen Sommer beschäftigte, es ging darum, dir deinem Thema bewusst zu werden und sie und dich selbst daraus freizugeben. Letztendlich ging es darum, dass du erkennst, wo und wie du deine Kraft an andere Menschen abgibst, dich von ihnen oder Situationen limitieren lässt, anstatt dich selbst in deiner Kraft und Souveränität zu erleben und weit zu werden.

Nun bekommt der fast 5-monatige Prozess, der vom rückläufigen Saturn und dem absteigenden Mondknoten unterstützt wurde, bis Anfang Oktober eine neue Note. Saturn wird heute wieder direktläufig und der innere Entwicklungsprozess findet sein Ende. Vielleicht ist dir das noch nicht bewusst. Vieles, was schwer auf deinen Schultern lag, wird nun leichter und wenn du vielleicht das Gefühl hattest, dich im Kreis zu drehen, hältst du jetzt leichter inne und siehst plötzlich einen Ausgang. Die innere Vergangenheitsbewältigung findet nun zu einem Abschluss. Das muss nicht unbedingt heissen, dass alles aufgelöst ist, aber die Themen verlieren an erdrückender Kraft.

Je mehr du den Mut hattest, dich deinen Themen zu stellen, desto mehr wirst du die Erleichterung jetzt fühlen. Achte auf die kleinen erhellenden Momente, die sich jetzt zeigen. Die dunkle Nacht ist vorüber und am Horizont zeigt sich langsam das neue Licht des Tages.

Ich weiss nicht, wie es dir persönlich erging in den letzten Monaten und ob du auch diesen Abstieg in deine dunklen Bereiche erlebtest. Mit dunklen Bereichen meine ich jene Bereiche, denen du immer aus dem Weg gegangen bist. Es war die Konfrontation mit deinen Schattenbereichen. Diese kommen nun mit dem direktläufigen Saturn mehr und mehr in dein Bewusstsein. 

Lasse die vergangen Monate nochmals an dir vorbeiziehen. Was hat dich den Sommer beschäftigt? Inwiefern hatte das mit deiner Vergangenheit zu tun? Wo hältst du immer noch an diesen alten Erfahrungen und Erinnerungen fest? Erlaube dir, vor allem die nächsten zwei Wochen, dich aus deiner Vergangenheit freizugeben. Die Sterne bieten dir optimale Unterstützung. Es ist Vergangenheit und du musst dich nicht weiterhin über sie definieren.

Halte nicht mehr an deiner Vergangenheit fest. Du definierst dein Morgen über dein Heute. Wenn du heute weiterhin an dem Vergangenen festhältst, wird das dein Morgen beeinflussen. Wenn du das Vergangene freigibst, wird das auch dein Morgen beeinflussen. Du hast es selbst in der Hand. 

Die Themen, die dich den Sommer über beschäftigen, werden sich auflösen, wenn du dir es erlaubst. Du wirst vielleicht erst gegen Weihnachten richtig erfassen, welchen tief greifenden Entwicklungsprozess du dieses Jahr gemacht hast und mit neuer Kraft ins 2020 starten. 

Richte dich nun auf das Licht aus, das am Horizont erscheint und schöpfe daraus Hoffnung und Kraft. 

Herzlichst deine Eveline


Wenn dir mein MotivationsBlog gefällt, dann freue ich mich auch über einen Energy Exchange→ Coffee for Eveline

Für persönliche Fragen zu deinem Prozess → transform-life Beratung

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn du Fragen hast, kannst du diese ebenfalls hier platzieren. Da ich deinen Kommentar erst manuell freischalten werde, wird er nicht gleich nach deinem Eintrag erscheinen. 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.