Energie in Bewegung

SternenBlog 20.6.19 @Eveline Rufer

Der Energiepegel ist heute besonders hoch. Du kannst diesen enormen Energiepegel in verschiedener Weise erleben und zum Ausdruck bringen. 

Energien in Bewegung bringen

Die TagesEnergie prallt heute verstärkt auf jene Energien, die blockiert sind, die nicht im natürlichen Fluss des Seins sind. Konfrontationen und Eskalationen kannst du als Hinweise nehmen, dass sich hier Energie bewegen will.

Wenn die TagesEnergie auf etwas stösst, das blockiert ist, kann das für das menschliche Selbst intensiv oder gar unangenehm sein. Vergiss nicht, genau hier will und kann sich in diesen Tagen Energie bewegen. Durch dein Gewahrsein und Zulassen beginnt die Energie in Bewegung zu kommen.

Hier ein paar Ideen im Umgang mit der hohen Energie, auf was sie treffen kann und wie du Bewegung und Transformation blockierter Energie zulassen kannst.

Frust und Wut

Vielleicht spürst du, wie deine Nerven angespannt sind und du dich über alles und jeden nervst und aufregst. Es geht dir nicht schnell genug oder nicht so, wie du es gerne hättest. Du rastest aus und lässt wütend deinen Unmut andere fühlen.

Was steht wirklich hinter deinem Frust und Unmut? Mit was bist du unzufrieden, dass es dich wütend macht? Wem oder was gibst du die Schuld für deinen Frust? Lebst du jene Dinge, die dir wichtig sind und die deinem Wesen entsprechen? Welche Gefühle hast du so lange zurückgehalten, wo hast du dich möglicherweise zu lange in deinem wirklichen Wesen zurückgehalten, dass sie sich nun diese Zurückhaltung nur noch als Wut oder Frust zeigen kann?

Wut ist eine verdrehte Form einer ursprünglichen Impulskraft, die oftmals dann entstehe, wenn wir zu lange gegen unser eigenes Wesen arbeiten. Deine ursprüngliche Impulskraft ist immer noch da. Rein und kraftvoll. Erlaube sie dir wieder zu fühlen. Sie treibt dich voran, verleiht dir Mut, lässt dich lebendig fühlen. Wenn du wütend oder frustriert bist, erinnere dich an deine ursprüngliche Impulskraft. Verbinde dich mit ihr, atme mit ihr, fühle sie.

Leistungsdruck oder Produktivität

Vielleicht nimmst du die TagesEnergie auch in Form von Leistungsdruck wahr. Da sind all die «Have to does», die das Leben und die Welt von dir verlangt. Und sie verlangt immer mehr von dir. Halte inne und frage dich aufrichtig, für wen tust du das, was du tust? Was ist deine Motivation z. B. immer noch mehr erreichen zu wollen, immer noch mehr Leistung zu erbringen? Schmeichelt es deinem Ehrgeiz? Dinge, die du aus deinem Sein entstehen lässt, entstehen ohne Druck und Gewürge. Vielleicht gibt dir der heutige Tage Hinweise, die dir die Erkenntnis bringen «Weniger ist mehr».

Die heutige TagesEnergie kann dich jedoch auch äusserst produktiv machen. Gerade dann, wenn du den Energien erlaubst frei zu fliessen und wenn du aus deinem Sein tust. Das Tun aus dem Sein hat eine andere Qualität als das Tun aus dem Müssen.

Egoismus

Eine andere Form, wie du die TagesEnergie wahrnehmen könntest, ist das du rücksichtslosem Egoismus begegnest. Sei dies, das du diesen selbst an den Tag legst oder bei anderen wahrnimmst. Ich meine nicht den gesunden Egoismus, den ich als sehr wertvoll betrachte, sondern jenen, der davon ausgeht, dass man der einzige, wichtige Mensch auf der Welt ist und der Rest der Welt hat sich gefälligst nach dem zu richten.

Übersteigerter Egoismus entspringt nicht selten einem mangelndem Selbstwertgefühl, das durch den übersteigerten Selbstausdruck kompensiert wird. Du kannst dich also fragen, falls du dich selbst als Egoist einstufst, was dich in dir selbst wertvoll fühlen lässt. Wenn du heute Egoisten antriffst, dann frage dich, inwiefern du selbst vielleicht etwas mehr Raum für dein Sein einnehmen solltest.

Ohnmacht und Kraftlosigkeit

Die SternenEnergie kann dich auch ohnmächtig und kraftlos fühlen lassen. Nimmst du dich als Opfer wahr? Ohnmächtig und kraftlos? Kehre zurück zu dir. Erinnere dich an die Kraft und die Macht in dir. Gib sie nicht mehr an äussere Autoritäten ab. Übernimm Verantwortung für dich. Ich weiss es ist leicht gesagt. Aber in jeder Ohn-Macht steckt auch die Macht. Nicht missbräuchliche Macht, sondern deine Urkraft. Erinnere dich an sie. Lass das Ohn der Ohnmacht von dir abfallen. Lass die Losigkeit von der Kraft-Losigkeit von dir abfallen. Ohnmacht kann ein Hinweis sein, dass du dir deiner inneren Kraft nicht mehr bewusst bist. Aber sie ist da. Sie ist da. Erinnere dich, hol sie dir zurück.

Kontrolle anstatt Vertrauen

Die TagesEnergie könnte auch den Kontrollfreak in dir aktiveren. Bist du ein Mensch, der alles im Griff haben muss? Der alles planen muss? Was versteckt sich hinter Kontrolle? Angst, Macht und Misstrauen? Je mehr dein menschliches Selbst Angst hat, misstrauisch ist, desto mehr geht es in die Funktion der Kontrolle. Falls Kontrolle ein Thema für dich ist, dann finde heraus, wo und wie du kontrollierst und ersetze es durch Vertrauen. Kontrolle hat immer mit einem Mangel an Vertrauen zu tun. Kannst du dir so sehr vertrauen, dass du ausser Kontrolle gerätst? Oder macht dir dieser Gedanke Angst? Würdest du dich im Chaos verlieren? Chaos ist freifliessende Energie. Um sich mit dieser freifliessenden Energie zu verbinden, braucht es Vertrauen in dich selbst. Beginne dir zu vertrauen! Jeden Tag etwas mehr.  Nimm jene Dinge unter die Lupe, die dir im Weg stehen, dir selbst zu vertrauen.

Transformation

Der hohe Energiepegel kannst du nützen, um zu erkennen, welche Bereiche oder Themen in deinem Leben transformiert werden wolle. Wo will Energie in Bewegung kommen? Wo sehnst du dich nach Lebendigkeit. Ein guter Tag, um damit zu beginnen.

Herzlichst deine Eveline


Wenn dir mein MotivationsBlog gefällt, dann freue ich mich auch über einen Energy Exchange→ Coffee for Eveline

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.