Die Perlen des JetztMoments

SternenBlog 25.6.19 @Eveline Rufer

Es liegt so viel lebhafte, erfrischende und erneuernde Energie in der Luft. Sie ist im Hier und Jetzt. Kannst du dich voll und ganz auf den JetztMoment einlassen? Oder was trägt dich immer wieder vom JetztMoment weg?

Ich war mehrmals mit einer Gruppe von Menschen in der marokkanischen Wüste schamanisch unterwegs. Dort hatten wir zwei Regeln vereinbart. Die erste Regel war, dass wenn wir zu Fuss oder auf Kamelen reitend unterwegs sind, dass wir schweigen. Die zweite Regel war, wenn wir redeten, dass wir nur über den JetztMoment sprechen. Es stellte sich heraus, dass dies für das menschliche Selbst eine grosse Herausforderung ist. Wir alle fielen immer wieder aus diesen Vereinbarungen. Die Verführung war gross, wenn wir etwas sahen. Wir wollten es immer gleich jemanden mitteilen und brachten es mit früheren Erlebnissen in Verbindung.

Die Welt spricht so viel über das Leben im Hier und Jetzt. Es gibt unzählige Bücher darüber. Aber es ist gar nicht so einfach. Was hälst uns davon ab in einer Gruppe zu schweigen oder eben nur über das zu sprechen, was wir im Moment erleben? 

Ich finde es wundervoll, wenn ich mit einem Menschen zusammen sein kann und mit diesem gemeinsam schweigen. Ich meine nicht das Schweigen, weil wir uns nichts mehr zu sagen haben. Das gemeinsame Schweige wirft mich auf mich zurück. Das Schweigen lässt mich alle Dinge fühlen, auch jene Dinge, die ich vielleicht lieber nicht fühlen möchte, weil sie unangenehm oder bedrohlich sind. Also, was macht das menschliche Selbst sehr oft, wenn Schweigen eintrifft? Es redet um die Anspannung, die vielleicht da ist zu umgehen und um nicht in sein Inneres fühlen zu müssen. 

In der Wüste hatten wir immer wieder das Bedürfnis beim gehen oder reiten, wenn wir etwas Wunderbares sahen, die anderen daran teilhaben zu lassen und es zu benennen. Eigentlich finde ich das ja auch schön. Zugleich fragte ich mich, bin ich fähig, die Schönheit, die mir in der Wüste begegnet, einfach in dem JetztMoment in mich hinein fliessen zu lassen, sie zu geniessen und in mir wirken zu lassen? Und die anderen ihre eigenen schönen Erfahrungen machen zu lassen? 

Wir hätten in unseren Pausen Zeit gehabt über den JetztMoment zu reden. Das taten wir auch. Aber immer gerieten wir auch in Vergleiche. Geschichten aus früheren Reisen tauchten auf. Ich nenne es aus liebevolle Gespräche aus der Konserve führen. Es fällt dem menschlichen Selbst viel leichter über Dinge zu sprechen, die vergangen sind oder was man in der Zukunft alles noch tun will. Aber genau das bringt uns aus dem JetztMoment. 

Was macht es so schwer, über Gefühle zu sprechen, die im Hier und Jetzt sind? Es macht uns verletzlich. 

Nun heute zieht ein frischer Wind, der vor allem durch deine Gefühlswelt zieht. Lass dich von diesem Wind ins Hier und Jetzt tragen und fühle einfach, was ist. 

Vielleicht stösst der Wind auf ein altes Gefühl, das du konserviert hast. Er zerrt und reisst daran. Übergib dieses Gefühl dem Wind und schau, was bleibt. Lass die Energie, die das Gefühl in sich trägt, sei es Wut, sei es Ärger, sei es Trauer, sei es Enttäuschung, sei es eine Verletzung, sei es Schuld, frei. Komm ganz in den JetztMoment. Hier sind die Perlen des Seins zu finden, die Lebendigkeit. 

Dich in deiner Verletzlichkeit zu zeigen, hat nichts mit Schwäche zu tun. Sie ist pure Stärke und Mut. 

Ich wünsche dir einen perlenreichen Tag.
Deine Eveline


Wenn dir mein MotivationsBlog gefällt, dann freue ich mich auch über einen Energy Exchange→ Coffee for Eveline

1 Antwort
  1. Ruth
    Ruth sagte:

    Liebe Eveline
    ich lese deine täglichen Eintragungen sehr gerne.Gerade heute hast du mich an das still sein erinnert, ich nehme es wieder in mein Herz, um mich wieder vermehrt darum zu kümmern. ich kenne sie nämlich, die Qualität der Ruhe, ganz präsent sein, es tut unendlich gut!
    Danke liebe Eveline,
    von Herzen
    Ruth

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.